Geräuchertes Bierdosenhähnchen

Geräuchertes Bierdosenhähnchen schmeckt super mit Couscous Salat

Zutaten:

  • 1 ganzes Hähnchen
  • 2 – 4 EL grobes Meersalz
  • 2 TL Zwiebelpulver oder klein gehackte Zwiebel
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1 TL Zucker
  • ½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 – 2 EL Olivenöl
  • 1 Dose 0,33 l Bier, (Raumtemperatur)
  • 4 große Handvoll Hickory- oder Eichenholz-Chips
  • 1 Alugrillschale

Zubereitung: Das Salz gleichmäßig auf der Fleischseite und in dem Hähnchen (nicht auf dem Rücken) verteilen, sodass das Hähnchen mit einer sichtbaren Salzschicht bedeckt ist. Mit Frischhaltefolie abdecken und 2 Std. kalt stellen. Nun kann die Würzmischung zubereitet werden und nach gut 1,5 Stunden, die Holzchips für gut 30 Min. eingeweicht werden. Wenn die 2 Stunden um sind, Grill für indirekter mittlerer Hitze (175–230 °C) vorbereiten. Die Grilltemperatur sollte möglichst die ganze Zeit bei 200° C liegen. Nun das Hähnchen aus dem Kühlschrank holen und innen und außen mit kaltem Wasser abbrausen, um das Salz zu entfernen und mit Küchenpapier trockentupfen. Anschließend das Hähnchen mit Öl bestreichen und mit der Würzmischung einreiben. Nun die Bierdose öffnen und zwei Drittel Bier abgießen. Zwei bis drei zusätzliche Löcher in den Dosendeckel stanzen. Die Dose auf eine stabile Unterlage z.B. eine Alugrillschale stellen und das Hähnchen mit der Bauchhöhle über die Bierdose stülpen. Zwei Handvoll Holz-Chips abtropfen lassen und in die Räucherbox des Gasgrills geben. Die Dose mit dem Hähnchen so auf den Grillrost stellen, dass die Beine mit der Dose eine Art Stativ ergeben. Den Deckel vom Grill schließen und das Hähnchen über indirekter mittlerer Hitze bei geschlossenem Deckel 1 ¼–1 ½ Std. grillen. Das Hähnchen ist fertig, wenn beim Einstechen klarer Fleischsaft austritt oder (wer hat) ein Fleischthermometer an der dicksten Stelle (ohne Knochen zu berühren) 75–80° C anzeigt. Man kann nachdem der Rauch nicht mehr so stark ist noch eine weitere Ladung Räucherchips in die Räucherbox geben.

Wenn das Hähnchen fertig gegrillt ist, Huhn von der Dose nehmen und 5-10 Minuten ruhen lassen.  Dadurch erhöht sich die Kerntemperatur noch einmal um ca. 2-5° Grad. Nun kann das Hähnchen zerteilt und serviert werden.

Tipp: Damit die Temperatur im Gasgrill konstant bei ca. 200 Grad liegt, am besten bei einem 3 Brenner-Gasgrill, zwei Brenner ausmachen und einen Brenner irgendwo zwischen Halb und Minimum stellen. Das reicht bei geschlossenen Deckel die Temperatur zu halten.

Am besten schmeckt selbst gebackenes Brot, ein Couscous Salat und ein leckeres Bier dazu!

print

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.