Lachsfilet Paprika-Curry

Lachsfilet mit Grillpaprika-Curry-Sauce

MARINIERZEIT: 30 Min., Gericht für 4 Personen

Zutaten:

  • 4 Lachsfilets mit Haut (pro Filet ca. 250g)

Zutaten für die Marinade:

  • 1 Dose (400 g) ungesüßte Kokosmilch
  • 2 EL frisch gepresster Limettensaft
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 ½ TL rote Thai-Curry-Paste

Zutaten für die Soße:

  • 1 große rote Paprikaschote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL fein geriebener Ingwer
  • 1 TL grobes Meersalz
  • 4 EL Korianderblätter

Zubereitung: Die Zutaten für die Marinade verrühren und Lachs mit der Marinade zusammen in  einen Plastikbeutel geben. Für ca. 30 Minuten den Fisch bei Zimmertemperatur marinieren. Dabei den Fisch mehrmals wenden, damit die Marinade sich gleichmäßig verteilt.

Den Grill für direkte starke Hitze vorbereiten und die Paprikaschoten bei geschlossenem Deckel ca. 10-12 Minuten grillen, bis die Haut schwarz geworden ist. Die Paprikaschote kalt werden lassen,  Haut abziehen, Stiel und Kerne entfernen. Nun das Fruchtfleisch und die übrigen Zutaten der Soße in einem Mixer pürieren. Alles in einem Topf geben, kurz aufkochen lassen und dann für 2-3 Minuten bei geringer Hitze langsam weiter kochen lassen. Anschließend den Topf zur Seite stellen und warm halten.

Die Lachsfilets in eine Aluschale (Aluschale vorher mit Butter bestreichen) geben und für ca. 12-14 Minuten bei mittlerer Hitze (175°-225°) indirekter Hitze auf der Hautseite grillen.

Abschließend mit der fertigen Soße übergießen und wer mag mit zusätzlichem Koriander garnieren.

Tipp: Als Beilage passt ein Tomatensalat. Lecker ist auch etwas Brot oder Brötchen mit Kräuterbutter bestreichen und die letzte Minute mit grillen.

lachs_paprikasauce

print

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.